Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis mehr verpassen.

13.11.2017 – 11:12

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

POL-GM: Nach Unfall erst Unfallstelle aufgeräumt und dann getürmt

Reichshof (ots)

Nach einem Unfall am Kreisverkehr Sengelbusch stiegen zwei Personen aus dem Unfallwagen aus, räumten die Unfallstelle auf und brausten anschließend davon. Im Rahmen der Spurensuche an der Unfallstelle stellten die Polizisten Driftspuren auf der Fahrbahn fest. Ein beschädigtes Verkehrszeichen lag auf der Insel des Kreisverkehrs. Auf der Fahrbahn des Kreisverkehrs fanden sich diverse Steinreste und Glasscherben. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass ein bislang unbekannter Fahrer mit einem silbernen Opel Corsa auf der B256 aus Richtung Denklingen in Richtung Sengelbusch fuhr. Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit geriet er auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern. Der Wagen driftete diagonal auf die Verkehrsinsel zu, überquerte sie und riss dabei das Verkehrszeichen aus der Verankerung. Schließlich kam der Wagen zum Stehen. Zeugen beobachteten zwei Personen, die aus dem Wagen ausstiegen und die Unfallstelle aufräumten. Anschließend stiegen die beiden wieder ins Fahrzeug und flüchteten in Richtung Autobahn A4. Bei dem Fahrer soll es sich um einen jungen Mann mit kurzen dunklen Haaren und sportlicher Figur gehandelt haben. Die zweite Person war eine schlanke Frau mit langen dunkelbraunen Haaren.

Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat Gummersbach unter 02261 81990.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Monika Treutler
Telefon: 02261 8199 652
E-Mail: monika.treutler@polizei.nrw.de
https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis