Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

POL-GM: Kontrollaktionen der Polizei zur Bekämpfung der Eigentums-kriminalität und der Hauptunfallursachen

Oberbergischer Kreis (ots) - Der Kampf gegen Wohnungseinbrecher sowie flächendeckende Verkehrskontrollen zur Bekämpfung der Hauptunfallursachen standen heute (16.10.2017) im Mittelpunkt eines Fahndungs- und Kontrolltages, den die Polizei des Oberbergischen Kreises durchgeführt hat.

Die Polizei reagiert damit auf die weiterhin hohe Zahl an Wohnungseinbrüchen im Oberbergischen. Besonders im Fokus standen deshalb überregional agierende, mobile Tätergruppen. An verschiedenen Kontrollstellen im gesamten Oberbergischen Kreis wurden Personen und Fahrzeuge angehalten und überprüft, wobei die Örtlichkeiten im Laufe der Aktion immer wieder verlagert wurden.

Ziel des polizeilichen Konzeptes ist es, die polizeiliche Präsenz im öffentlichen Raum zu steigern, die Wege von möglichen Straftätern nachzuvollziehen sowie weitere Erkenntnisse über mögliche Straftaten zu erhalten.

Nicht nur an Autobahnen und Zufahrtsstraßen, sondern auch an den Hauptverbindungsstrecken innerhalb des Kreises wurde kontrolliert.

Auch die Zahl der schweren Unfälle auf Außerortstraßen bereitet der Oberbergischen Polizei seit Jahren Sorgen. Deshalb wurden auch Kontrollaktionen zur Bekämpfung der Hauptunfallursachen im gesamten Kreisgebiet durchgeführt.

Um eine größere Durchschlagskraft zu erzielen, wurden Beamte der Oberbergischen Polizei gebündelt. Direktionsübergreifend führten heute Beamte der Direktionen Verkehr, Kriminalität und Gefahrenabwehr/Einsatz gemeinsame Kontrollen durch. Unterstützt wurden sie von Kräften der Bereitschaftspolizei. Das Ordnungsamt der Stadt Gummersbach unterstützte die Polizei bei gemeinsamen Präsenzstreifen auf dem Steinmüller-Gelände.

Wir möchten dass die Bürgerinnen und Bürger des Oberbergischen Kreises sich sicher fühlen und sicher sind - die Täter nicht.

Bei einer Vielzahl unterschiedlich ausgerichteter Kontrollaktionen (30) wurden insgesamt:

   - 162 Maßnahmen getroffen (davon die Mehrzahl - 130 - zur 
     Verkehrsunfallbekämpfung) 
   - 995 Fahrzeuge und 281 Personen überprüft
   - 18 Sicherstellungen von vermutlichem Diebesgut / 
     Einbruchswerkzeug und sonstige Beweismittel
   - 1 Haftbefehl vollstreckt
   - 1 erkennungsdienstliche Behandlung vorgenommen 

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Monika Treutler
Telefon: 02261 8199 652
E-Mail: monika.treutler@polizei.nrw.de
https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: