Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

POL-GM: Alkoholisierter Fahrer gerät in den Gegenverkehr

Wiehl (ots) - Alkoholkonsum und ein Telefonat mit dem Handy haben am Dienstagmorgen (01.08) vermutlich zu einem Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen geführt.

Ein 59-jähriger Morsbacher befuhr gegen 10:10 Uhr mit einem Renault Kangoo die L 336. Nach eigenen Angaben telefonierte er dabei mit seinem Sohn. Während des Gesprächs kam er nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Morsbacher prallte gegen ein Verkehrszeichen und einen Leitpfosten. Der Kangoo schleuderte daraufhin zurück auf die Fahrbahn und in den Gegenverkehr. Dort kollidierte er dann mit dem LKW eines 58-jährigen Wiehlers. Der LKW-Fahrer hatte schon frühzeitig gebremst, konnte den Zusammenprall jedoch nicht mehr verhindern.

Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei dem Morsbacher einen deutlichen Alkoholkonsum fest und stellten den Führerschein sicher.

Der Renault Kangoo musste abgeschleppt werden.

Es verletzte sich niemand.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Maximilian Höhner
Telefon: 02261 8199 652
E-Mail: monika.treutler@polizei.nrw.de
https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: