Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis mehr verpassen.

06.03.2017 – 18:45

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

POL-GM: 37-jähriger LKW-Fahrer nach Verkehrsunfall eingeklemmt

Wipperfürth (ots)

Mit schweren Verletzungen musste ein 37-jähriger LKW-Fahrer aus Polen nach einem Verkehrsunfall von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Der Mann war heute (6.3.) gegen elf Uhr mit einem LKW-Zug auf der Bundesstraße 237 von Wipperfürth in Richtung Marienheide unterwegs. An der Kreuzung mit der Bundesstraße 256 beabsichtigte er nach links in Richtung Kierspe-Rönsahl abzubiegen. Dabei stieß er im Kreuzungsbereich frontal mit einem mit Kies beladenen Lastwagen zusammen, der ihm aus Richtung Marienheide entgegenkam. Die Wucht des Aufpralls deformierte das Führerhaus des polnischen LKW so stark, dass der Fahrer erst nach einiger Zeit von den Rettungskräften befreit werden konnte. Er kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Mit leichten Verletzungen kamen der aus Wiehl stammende, 52-jährige Fahrer des Kieslasters sowie ein 71-jähriger PKW-Fahrer aus Wermelskirchen davon. Der 71-Jährige hatte rechts an dem abbiegenden Lastwagen vorbeifahren wollen. Durch den Zusammenprall brach der Anhänger des LKW-Gespannes nach rechts aus und traf dabei den in Richtung Marienheide fahrenden Wagen. Aufgrund der umfangreichen Rettungs- und Bergungsmaßnahmen konnte die Kreuzung erst gegen 17:15 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Pressestelle
Michael Tietze
Telefon: 02261/8199-650
Fax: 02261/8199-602
E-Mail: michael.tietze@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/oberbergischer-kreis

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis