Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

POL-GM: Schulanfänger angefahren

Marienheide (ots) - Ein sechsjähriger Schulanfänger ist am Donnerstag (8.9.) beim Überqueren der Hauptstraße von einem PKW angefahren worden. Ein 75-Jähriger aus Marienheide wollte gegen 11:25 Uhr von der Leppestraße aus nach rechts in die Hauptstraße abbiegen. Der Marienheider Schüler beabsichtigte die Hauptstraße von der Leppestraße aus kommend in Richtung Klosterstraße zu überqueren. Dabei geriet er mit einem Fuß unter den Vorderreifen des abbiegenden PKW. Glücklicherweise erlitt er lediglich leichte Verletzungen und konnte noch am gleichen Tage das Krankenhaus wieder verlassen. Wie die Mutter des Kindes mitteilte, war es der erste Tag, an dem sich ihr Sohn nach ausgiebigen Üben allein auf den Heimweg von der Schule gemacht hat. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei gerade in den ersten Wochen nach Schulbeginn um besonders umsichtiges Verhalten gegenüber den neuen Verkehrsteilnehmern. Für diese stellt der Schulweg eine große Herausforderung dar und sie können die damit verbundenen Gefahren noch nicht richtig einschätzen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Pressestelle
Michael Tietze
Telefon: 02261/8199-650
Fax: 02261/8199-602
E-Mail: michael.tietze@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/oberbergischer-kreis

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: