Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

POL-GM: B 55 nach Verkehrsunfall für dreieinhalb Stunden gesperrt

Bergneustadt (ots) - Am Mittwoch, gegen 15:00 Uhr, befuhr ein 56-Jähriger mit einem PKW der Marke Opel die Olper Straße (B55) aus Richtung Bergneustadt-Wiedenest kommend in Richtung Bergneustadt-Zentrum. Im Verlauf einer langgezogenen Rechtskurve geriet er aus unbekanntem Grund auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs und kollidierte dort frontal mit einem entgegenkommenden Sattelauflieger. Da durch den Zusammenstoß die Lenkung des LKW beschädigt wurde, geriet dieser im Anschluss ebenfalls auf den Gegenfahrstreifen und stieß dort noch mit einem Audi zusammen. Der Opel-Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste zunächst von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Er kam anschließend mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Der 46-jährige LKW-Fahrer erlitt lediglich leichte Verletzungen und konnte das Krankenhaus zwischenzeitlich wieder verlassen. Der Fahrer des Audi überstand den Unfall unverletzt. Aus dem LKW traten im Anschluss Betriebsstoffe aus und gelangten in den angrenzenden Randstreifen. Die verunreinigte Erde wurde zunächst mit Folie abgedeckt und wird ausgetauscht. Die B55 musste während der Bergungs- und Reinigungsarbeiten für etwa dreieinhalb Stunden gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Leitstelle
Telefon: 02261 8199-625
Fax: 02261 8199-607
E-Mail: leitstelle.gummersbach@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/oberbergischer-kreis

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: