Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

31.05.2016 – 23:58

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

POL-GM: Verkehrsunfallflucht vorgetäuscht/Fahrer stand unter Alkoholeinwirkung

Nümbrecht (ots)

Ein 36-jähriger Wiehler meldete am 31.05.2016, gegen 11:15 Uhr, der Polizeileitstelle, dass sein PKW auf dem Parkplatz der Rhein-Sieg-Klinik von einem unbekannten Verursacher beschädigt worden sei. Den eingesetzten Polizeibeamten kamen aufgrund des Schadensbildes Bedenken an der Unfallschilderung. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen wurde auf der Schlossstraße, ca. 40 Meter vor der L 320, ausgangs einer scharfen Linkskurve ein frischer Unfallschaden an der rechtsseitig befindlichen Leitplanke festgestellt. Der Schaden an der Leitplanke war übereinstimmend mit dem Schaden am PKW des Wiehlers. Hierbei wurden ca. 12 Meter Leitplanke und zwei Pfosten beschädigt. Ferner wurden zwei Glasscherben im frischen Erdreich gefunden und sichergestellt. Auch nach Belehrung hinsichtlich der Strafbarkeit des Vortäuschens einer Straftat blieb der 39-Jährige bei seiner Version. Da er unter Alkoholeinwirkung (Alkoholvortest 1,4 Promille) stand, wurden zwei Blutproben entnommen (behaupteter Nachtrunk) und der Führerschein sichergestellt. Ein Verfahren wegen Verdacht der Verkehrsunfallflucht und Vortäuschen einer Straftat wurde eingeleitet. Es entstand hoher Sachschaden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Leitstelle
Telefon: 02261 8199-625
Fax: 02261 8199-607
E-Mail: leitstelle.gummersbach@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/oberbergischer-kreis

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis