Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

POL-GM: Rollerfahrer unter die Lupe genommen

Marienheide (ots) - Auf der Leppestraße fuhr am Sonntagabend (27.9.) der Fahrer eines Kleinkraftrades mit 45 - 50 km/h vor einem Streifenwagen her. Die Polizisten beschlossen, den Rollerfahrer mal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Zu Recht, wie sich herausstellte. Einen Führerschein konnte der 50-jährige Fahrer aus Marienheide nicht vorzeigen. Den musste er, nach eigenen Angaben, vor mehreren Jahren wegen Fahren unter Betäubungsmitteln abgeben. Die Ordnungshüter hatten die Vermutung, dass er erneut unter Drogeneinfluss gefahren war, denn er zeigte die entsprechenden körperlichen Symptome. Darauf angesprochen, verzichtete der 50-Jährige auf einen Schnelltest, der nach seinen Angaben ohnehin positiv ausfallen würde. Eine Blutprobe war obligatorisch. Dem nicht genug, stellte sich bei der Überprüfung des Fahrzeugs heraus, dass das genutzte Versicherungskennzeichen vor einigen Monaten als gestohlen gemeldet wurde. Auf den Marienheider wartet nun ein umfangreiches Strafverfahren.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Monika Treutler
Telefon: 02261 8199 652
E-Mail: monika.treutler@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/oberbergischer-kreis

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: