Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

POL-GM: Hilfsbereitschaft ausgenutzt - Geldbörse gezockt

Gummersbach (ots) - Am Gummersbacher Bahnhof ist es am Sonntagabend zu einem Raubdelikt gekommen. Ein 42-jähriger Gummersbacher wurde um 20:25 Uhr von einem Unbekannten angesprochen. Er bat um 50 Cent, die ihm für einen Zugfahrschein fehlten. Der 42-Jährige war nach eigenen Angaben vorsichtig und hielt Abstand. Er holte aus seiner Geldbörse die Münze und gab sie dem Fremden. Anschließend ging er weiter. Nur kurze Zeit später sprach ihn ein anderer Mann an und fragte nach einem Euro. Der 42-Jährige hatte diesen zuvor mit dem ersten Mann zusammenstehen sehen und wollte deshalb der Bitte nicht nachkommen. Der Mann packte plötzlich zu, zog die Geldbörse aus der Hosentasche des Gummersbachers und flüchtete damit in Richtung Forum.

Personenbeschreibung: 1.Person: etwa 170 cm groß, helle kurze Haare, schmal, 25 - 30 Jahre alt, trug einen hellgrauen Jogginganzug 2.Person: etwa 35 Jahre alt, normale Figur, trug eine schwarze Jacke mit Kapuze.

Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat Gummersbach unter 02261 81990.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Monika Treutler
Telefon: 02261 8199 652
E-Mail: monika.treutler@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/oberbergischer-kreis

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: