Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

POL-GM: Schließfächer im Visier von Dieben

Gummersbach (ots) - Unbekannte sind im Zeitraum zwischen Sonntag 10:45 Uhr und Dienstag (26.5.) 7:55 Uhr in den Schalterraum eines Geldinstituts in der Gummersbacher Straße eingedrungen und haben dort gewaltsam etwa 150 Schließfächer aufgebrochen.

Die Täter schlugen an der Gebäuderückseite ein Fenster ein und schafften es so, in das Bankgebäude einzusteigen. Das Ziel der Täter waren die in einer Wand eingelassenen Schließfächer, außerhalb des Tresorraums. Sie hebelten eine Vielzahl der Kundenfächer auf; diverse Unterlagen und Papiere warfen sie auf den Boden. Über die Beute gibt es bislang noch keine Angaben.

Auf die gleiche Art und Weise verschafften sich Kriminelle in der Zeit zwischen Dienstag 16:30 Uhr und Mittwoch (27.5.) 7 Uhr in die Räumlichkeiten eines anderen Geldinstituts in der Gummersbacher Straße. Auch hier schlugen die Täter an der Gebäuderückseite ein Fenster ein und gelangten so in den Hauptraum der Bankfiliale. Sie hebelten einige Schließfächer auf und flüchteten mit Beute in bislang unbekannter Höhe.

Hinweise zu verdächtigen Personen, Kennzeichen oder Fahrzeugen bitte zu jeder Zeit an die Polizei unter dem kostenfreien Notruf 110.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Monika Treutler
Telefon: 02261 8199 652
E-Mail: monika.treutler@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/oberbergischer-kreis

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: