Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

POL-GM: Randalierer hinterlässt Spur der Verwüstung

Gummersbach (ots) - Betrunken randalierte ein 25-jähriger Bergneustädter vergangene Nacht (21.7.) um 2:15 Uhr in Gummersbach-Niederseßmar. Auf einer Strecke von 1,5 km zwischen der Vosselstraße und der Kölner Straße hinterließ der Betrunkene eine Spur aus Müll und umgeworfenen Gegenständen. Müllltonnen, Mülltüten, Warnbaken und Absperrgitter - alles landete auf dem Gehweg oder Straße. Er schleuderte eine Baustellenampel zu Boden, wodurch diese teilweise zerstört wurde. Im Baustellenbereich legte er Warnbaken mittig auf die Fahrbahn. Ein Motorradfahrer konnte den Hindernissen nur knapp ausweichen und einen Sturz verhindern. Autofahrer mussten stark abbremsen und ausweichen, um nicht in den aufgerissenen Teil der Straße zu geraten. In Höhe eines Verbrauchermarkts in Rebbelroth stoppte schließlich eine Streifenwagenbesatzung den 25-Jährigen. Er zeigte sich uneinsichtig und war äußerst aggressiv. Die Beamten nahmen den Betrunkenen mit. Bei einem Alkoholwert von 1,2 Promille verbrachte er den Rest der Nacht in einer Polizeizelle.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Monika Treutler
Telefon: 02261 8199 652
E-Mail: monika.treutler@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/gummersbach

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: