Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

02.07.2014 – 13:50

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

POL-GM: Mit 2,5 Promille erst gegen eine Mauer und dann in eine Böschung gefahren

Waldbröl (ots)

Ein 59-jähriger Waldbröler verursachte am Dienstagabend völlig betrunken einen Unfall und wollte anschließend flüchten. Mit 2,5 Promille befuhr der Mann die Rossenbacher Straße in Waldbröl-Rossenbach. In einer Linkskurve kam er zunächst nach rechts ab und prallte gegen eine Mauer. Obwohl dabei der Vorderreifen platzte, setzte der Betrunkene seine Fahrt fort. Im Einmündungsbereich Hillesberg fuhr er frontal gegen die Böschung eines Wohnhauses. Als er erneut flüchten wollte, stoppte ihn ein Anwohner. Der 36-Jährige kannte den Fahrer und wusste, dass dieser keinen Führerschein hat. Er zog den Zündschlüssel aus dem Schloss und hielt ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Ein Rettungswagen brachte den 59-Jährigen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen. In den vergangenen Monaten ist er bereits mehrfach aufgefallen, weil er ohne Führerschein und teilweise betrunken Auto gefahren war.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Monika Treutler
Telefon: 02261 8199 652
E-Mail: monika.treutler@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/gummersbach

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis