Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

LPI-J: Neues aus Weimar

Weimar (ots) - Fahrzeugaufbruch Unbekannte Täter begaben sich in der Zeit vom 08.03. 2019 bis 11.03.2019 ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

11.05.2017 – 12:15

Kreispolizeibehörde Euskirchen

POL-EU: Trickbetrug mit Notrufnummer 110

Kreis Euskirchen (ots)

In den letzten Wochen häufen sich die Fälle einer Trickbetrugsmasche, wobei die Notrufnummer der Polizei 110 genutzt wird. Bei meist alleinstehenden, älteren Personen gehen Telefonate ein, wobei im Display des Telefons meist eine Vorwahlnummer und die 110 zu sehen sind. Der Anrufer gibt sich als Polizeibeamter aus und verweist auf Einbrüche in der Nachbarschaft. Es sei dringend Notwendig, Bargeld und Schmuck in sichere Verwahrung der Polizei zu geben. Dieser werde von einem Beamten abgeholt. Es handelt sich hierbei um falsche Polizisten und um Trickbetrug! Wenn Sie einen solchen Anruf erhalten, beenden sie sofort das Gespräch und benachrichtigen sie die Polizei. Geben sie auf keinen Fall Bargeld oder Schmuck an unbekannte Personen ab.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Euskirchen
Pressestelle Polizei Euskirchen
Telefon: 02251 799 203
E-Mail: pressestelle.euskirchen@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/euskirchen

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Euskirchen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Euskirchen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Euskirchen