Kreispolizeibehörde Euskirchen

POL-EU: Überhöhte Geschwindigkeit forderte eine Verletzte

Euskirchen (ots) - Eine 18 jährige PKW-Fahrerin schleuderte Montagabend gegen 22:50 Uhr in der scharfen Rechtskurve der Oststraße auf feuchter Fahrbahn gegen einen ihr entgegen kommenden Linienbus. Die junge Fahrerin aus Weilerswist fuhr in Richtung Bahnhof und missachtete nach eigenen Angaben das Tempolimit von 30 km/h. Der 39 jährige Euskirchener Busfahrer konnte den Unfall nicht verhindern und stieß mit der linken Frontseite gegen die rechte Frontseite des Opel Corsa. Die Fahrzeugführerin verletzte sich leicht im Hüft- und Beinbereich und kam mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. Sie wurde ambulant behandelt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 13.000 Euro. Der Corsa musste total beschädigt abgeschleppt werden, während der Bus noch in das nahe gelegene Busdepot fahren konnte. Die Euskirchener Feuerwehr reinigte die Fahrbahn, da Betriebsstoffe ausgelaufen waren.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Euskirchen
Pressestelle Polizei Euskirchen
Telefon: 02251 799 201
E-Mail: pressestelle.euskirchen@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/euskirchen

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Euskirchen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Euskirchen

Das könnte Sie auch interessieren: