Bundespolizeidirektion München

Bundespolizeidirektion München: Kein Nagellack auf S-Bahn-Lichtschranke - Bundespolizei kann Dank Videoaufzeichnung ungewöhnlichen Vorfall klären

München (ots) - Am Montag (5. März) gab es mediale Nachfragen bei der Bundespolizei, weil eine S-Bahn-Lichtschranke von Unbekannten verschmiert worden sei und es deswegen zu Verzögerungen gekommen war.

Ermittlungen der Münchner Bundespolizei bestätigen dies nicht!

Zu dieser Erkenntnis führten die heute begutachteten Videoaufzeichnungen der betroffenen S-Bahn, nachdem die Deutsche Bahn Strafantrag wegen Sachbeschädigung gegen Unbekannt gestellt hatte. Die Bilder zeigen eindeutig, dass in dem Wagen, der vom Münchner Flughafen kommenden S-Bahn, einem älteren Ehepaar "unbemerkt" ein Nagellack aus einer Tasche zu Boden kullerte. Als die S-Bahntüre sich am Marienplatz öffnete, rollte der Nagellack - unbekannten Herstellers und unbekannter Farbe - in die Rillen der Türführung. Dies verhinderte anschließend das Schließen der Türe. Eine DB-Mitarbeiterin erkannte und entfernte das Hindernis und nach kurzem Aufenthalt konnte die betroffene S-Bahn ihren Weg Richtung Herrsching fortsetzen.

Auch dies ist ein Beispiel, dass die Videoaufzeichnungen in den S-Bahnen und Bahnhöfen nicht nur helfen, Straftaten aufzuklären, sondern dass sie auch zur Entlastung beitragen und damit u.a. z.B. belegt werden kann, dass gar keine Straftat vorliegt.

Rückfragen bitte an:

Wolfgang Hauner
Bundespolizeiinspektion München
Arnulfstraße 1 a - 80335 München
Telefon: 089 515 550 215
E-Mail: bpoli.muenchen.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die
polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der
Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit
über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Der
räumliche Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München
mit dem Bundespolizeirevier München Ost und Diensträumen in Pasing
und Freising umfasst neben der Landeshauptstadt und dem Landkreis
München die benachbarten Landkreise Dachau, Ebersberg,
Fürstenfeldbruck, Starnberg, Erding und Freising. Sie finden uns im
Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben Gleis 26.
Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 - 111 zu
erreichen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion München

Das könnte Sie auch interessieren: