Bundespolizeidirektion München

Bundespolizeidirektion München: Sachbeschädigung durch Graffiti - 19-Jährigen beim illegalen Sprayen erwischt

Symbolbild Bundespolizei

München (ots) - Mitarbeiter der Deutschen Bahn beobachteten eine Personengruppe, die in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (14./15. November) an der S-Bahnabstellung in Holzkirchen zwei abgestellte S-Bahnen besprühten. Ein 19-Jähriger konnte festgenommen werden.

Gegen 23 Uhr fiel einer zivilen Streife der Deutsche Bahn Sicherheit am S-Bahnhof Holzkirchen eine Personengruppe auf, die sich in der Abstellung an s-Bahnen zu schaffen machte. Als die Graffiti-Sprayer die Bahnmitarbeiter erkannten und flüchteten, gelang es der Steife einem 19-jährigen Sauerlacher habhaft zu werden und ihn bis zum Eintreffen der alarmierten Bundespolizei festzuhalten.

An der illegalen und strafrechtlich relevanten Farbaktion waren insgesamt fünf Personen beteiligt. Sie besprühten zwei S-Bahnwagen auf einer Fläche von 42 m² mit mehreren Schriftzügen. Nach erster Schätzung beläuft sich der Schaden auf 1.680 Euro.

Bundespolizisten beschlagnahmten vor Ort aufgefundenes Beweismittel. Der 19-Jährige konnte nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen die Wache der Bundespolizei freien Fußes verlassen. Gegen ihn, sowie vier andere Tatbeteiligte wird wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Wolfgang Hauner
Bundespolizeiinspektion München
Arnulfstraße 1 a - 80335 München
Telefon: 089 515 550 215
E-Mail: bpoli.muenchen.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die
polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der
Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit
über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Der
räumliche Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München
mit dem Bundespolizeirevier München Ost und Diensträumen in Pasing
und Freising umfasst neben der Landeshauptstadt und dem Landkreis
München die benachbarten Landkreise Dachau, Ebersberg,
Fürstenfeldbruck, Starnberg, Erding und Freising. Sie finden uns im
Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben Gleis 26.
Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 - 111 zu
erreichen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion München

Das könnte Sie auch interessieren: