Bundespolizeidirektion München

Bundespolizeidirektion München: Diebstahlsversuch führt direkt ins Gefängnis - 36-Jähriger mit drei Fahndungsnotierungen

Symbolbild Bundespolizei

München (ots) - Mitarbeiter eines Einkaufsmarktes im Zwischengeschoss des Hauptbahnhofes beobachteten am Dienstagabend (14. November) einen 36-Jährigen beim Diebstahl zweier Weinflaschen und verständigten die Bundespolizei. Aufgrund mehrerer Fahndungsausschreibungen kam der Mann in Haft.

Kurz vor 20:00 Uhr bemerkten Mitarbeiter eines SB-Marktes im Untergeschoss des Münchner Hauptbahnhofes wie ein Mann zwei Flaschen Wein in seine Jacke steckte und den Laden -ohne zu bezahlen- verließ. Bei der anschließenden Identitätsfeststellung stellte die angeforderte Streife der Bundespolizei fest, dass der 36-Rumäne für die Justiz kein Unbekannter war.

Der Mann hatte drei Fahndungsnotierungen. Aufgrund einer gefährlichen Körperverletzung war eine noch zu verbüßende Restfreiheitsstrafe von 45 Tagen offen. Wegen Diebstahls war er zudem zu einer Geldbuße wegen 752 EUR verurteilt worden. Da er diese bisher nicht beglich erwarten ihn weitere 94 Tage Ersatzfreiheitsstrafe. Und zu guter Letzt war der Rumäne vom Ausländeramt Darmstadt-Dieburg zur Festnahme ausgeschrieben worden, da gegen ihn bislang nicht vollstreckter Ausweisungsbescheid vorlag.

Der Mann wurde den Justizbehörden zugeführt. Der Wein verblieb beim Einkaufsmarkt.

Rückfragen bitte an:

Wolfgang Hauner
Bundespolizeiinspektion München
Arnulfstraße 1 a - 80335 München
Telefon: 089 515 550 215
E-Mail: bpoli.muenchen.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die
polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der
Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit
über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Der
räumliche Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München
mit dem Bundespolizeirevier München Ost und Diensträumen in Pasing
und Freising umfasst neben der Landeshauptstadt und dem Landkreis
München die benachbarten Landkreise Dachau, Ebersberg,
Fürstenfeldbruck, Starnberg, Erding und Freising. Sie finden uns im
Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben Gleis 26.
Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 - 111 zu
erreichen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion München

Das könnte Sie auch interessieren: