Bundespolizeidirektion München

Bundespolizeidirektion München: Zwei Soft-Air Waffen AK 47 bei Einreise sichergestellt

Zwei, von der Bundespolizei Passau sichergestellte Soft-Air Waffen AK 47
Zwei, von der Bundespolizei Passau sichergestellte Soft-Air Waffen AK 47

Passau (ots) - Rottal-Ost / Am Dienstag (8. August) überprüften Bundespolizisten in der Kontrollstelle Rottal-Ost ein aus Österreich kommendes Fahrzeug. Im Wagen, besetzt mit vier Personen, lagen griffbereit im Rückraum zwei sogenannte Soft-Air-Waffen des Modells AK 47 mit entsprechender Munition. Der Eigentümer der Waffen gab an, diese beim Urlaub in Kroatien am Strand erworben zu haben. Die Waffen, bei denen es sich nach ersten Erkenntnissen um Soft-Air-Waffen handelt, sollten als Spielzeug für die mitgereisten Kinder dienen. Da die beiden Waffen nicht die notwendigen Prüfkennzeichen aufwiesen, wurden sie sichergestellt. Der Eigentümer erhält nun eine Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz. Anschließend konnten die vier Personen ihre Fahrt fortsetzen.

In diesem Zusammenhang warnt die Bundespolizei eindringlich vor dem Kauf von nicht zugelassenen Gegenständen im Ausland wie zum Beispiel Messer und Waffen, da diese in der Regel nicht die notwendigen Prüfzeichen und somit in Deutschland verboten sind. Ein Verstoß führt zu einer Strafanzeige nach dem Waffengesetz.

Foto: Bundespolizei Passau Die von der Bundespolizei Passau sichergestellten Waffen mit Munition (Das anhängende Foto kann zu redaktionellen Zwecken mit dem Zusatz "Bundespolizei" im Zusammenhang mit dieser Pressemitteilung verwendet werden.)

Mit freundlichen Grüßen,

Im Auftrag

Timo Schüller, PHK ______________________________________________________ Bundespolizeiinspektion Passau | Sachbereich Öffentlichkeitsarbeit Danziger Straße 49 | 94036 Passau

Telefon: 0851 / 75 63 50 - 117 Mobil: 0172 / 81 87 82 4 Email: timo.schueller@polizei.bund.de bpoli.passau.presse@polizei.bund.de Internet: www.bundespolizei.de

Rückfragen bitte an:

Timo Schüller
Bundespolizeiinspektion Passau
Danzigerstraße 49 | 94036 Passau
Telefon: 08551 57 79 106
E-Mail: bpoli.freyung.presse@polizei.bund.de

Die Zuständigkeit der Bundespolizeiinspektion Passau mit ihren
Revieren in Passau, Freyung, Mühldorf, Landshut und Zwiesel erstreckt
sich auf den gesamten Regierungsbezirk Niederbayern ohne den
Landkreis Kelheim sowie auf die Landkreise Mühldorf und Altötting im
Regierungsbezirk Oberbayern.
Die polizeilichen Aufgaben umfassen insbesondere die
Binnengrenzfahndung an den Schengen-Binnengrenzen zu Tschechien und
Österreich, die Bekämpfung der grenzüberschreitenden Kriminalität
sowie die Gefahrenabwehr im Bereich der Bahnanlagen des Bundes und
die Sicherheit der Bahnreisenden. Weitere Informationen erhalten Sie
unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion München

Das könnte Sie auch interessieren: