Bundespolizeidirektion München

Bundespolizeidirektion München: Entwarnung am Hauptbahnhof München - Bahnsteig 22/ 23 kurzfristig abgesperrt

Keine Gefahr für Reisende - herrenlose Gepäckstücke am Hauptbahnhof München führen zu kurzzeitiger Sperrung der Bahnsteige 22/23
Keine Gefahr für Reisende - herrenlose Gepäckstücke am Hauptbahnhof München führen zu kurzzeitiger Sperrung der Bahnsteige 22/23

München (ots) - Am Donnerstagmittag (3. August) wurde der Hauptbahnhof München, im Bereich des Bahnsteiges zu den Gleisen 22/23, kurzfristig durch die Bundespolizei geräumt und abgesperrt, nachdem dort auf einer Bank zwei herrenlose Gepäckstücke aufgefunden worden waren.

Kurz nach 13:00 Uhr wurden der Leitstelle der Bundespolizeiinspektion München zwei herrenlose Gepäckstücke am Bahnsteig 22/23 des Münchner Hauptbahnhofes gemeldet. Nach Begutachtung durch Bundespolizisten wur-de der Bahnsteig geräumt und abgesperrt und Zugeinfahrten untersagt.

Nach Heranführung eines Sprengstoffsuchhundes konnte gegen 13:50 Uhr Entwarnung gegeben werden. Die Gepäckstücke werden nun als Fundsache behandelt und nach dem oder den Besitzern geforscht.

Aufgrund der Gleissperrung konnte der ICE 583 (aus Hamburg kommend) nicht planmäßig in den Hauptbahnhof einfahren und musste mit den Passagieren an Bord vor dem Hauptbahnhof auf ein freies Gleis warten.

Es bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für Reisende.

Rückfragen bitte an:

Wolfgang Hauner
Bundespolizeiinspektion München
Arnulfstraße 1 a - 80335 München
Telefon: 089 515 550 215
E-Mail: bpoli.muenchen.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die
polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der
Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit
über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Der
räumliche Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München
mit dem Bundespolizeirevier München Ost und Diensträumen in Pasing
und Freising umfasst neben der Landeshauptstadt und dem Landkreis
München die benachbarten Landkreise Dachau, Ebersberg,
Fürstenfeldbruck, Starnberg, Erding und Freising. Sie finden uns im
Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben Gleis 26.
Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 - 111 zu
erreichen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion München

Das könnte Sie auch interessieren: