Bundespolizeidirektion München

Bundespolizeidirektion München: Arglos vom Güterzug gesprungen - Bundespolizei nimmt Nigerianer in Gewahrsam

Die Bundespolizei hat zwei Nigerianer am Bahnhof in Rosenheim in Gewahrsam genommen. Die Beiden waren mit einem Güterzug unerlaubt eingereist.

Rosenheim (ots) - Donnerstagmorgen (13. Juli) hat ein Bahnmitarbeiter beobachtet, wie zwei Personen am Rosenheimer Bahnhof von einem Güterzug abgesprungen sind. Er forderte die Frau und den Mann sofort auf, den Gleisbereich zu verlassen. Beide Afrikaner begaben sich unversehrt aus dem Gefahrenbereich. Die verständigte Bundespolizei nahm die Migranten in Gewahrsam. Nach ersten Erkenntnissen hatte sich das Paar schon in Italien in dem Güterzug versteckt. Welchen Gefahren sie sich damit ausgesetzt hatten, war ihnen offenbar nicht bewusst. Ebenso arglos sind sie in Rosenheim vom Zug gesprungen und über die Gleise gelaufen. Eigenen Angaben zufolge stammen sie ursprünglich aus Nigeria. Ausweisen konnten sie sich nicht. Die genauen Umstände ihrer lebensgefährlichen Güterzugfahrt sind Gegenstand der laufenden Ermittlungen der Bundespolizei.

Rückfragen bitte an:

Rainer Scharf (MSc)
Bundespolizeiinspektion Rosenheim
Burgfriedstraße 34 - 83024 Rosenheim
Telefon: 08031 80 26 2200
E-Mail: bpoli.rosenheim.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion Rosenheim ist eine der größten
Flächeninspektionen Deutschlands. Ihr gehören die
Bundespolizeireviere Freilassing, Weilheim, Kempten und Lindau an.
Damit ist sie vom Berchtesgadener Land bis zur Bodenseeregion bahn-
und grenzpolizeilich zuständig. Im 650 Kilometer langen
deutsch-österreichischen Grenzgebiet gehen die rund 550
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor allem gegen illegale Migration
und Schleusungskriminalität vor. Auf über 1.150 Bahnkilometern und in
etwa 200 Bahnhöfen und Haltepunkten sorgen sie für Sicherheit der
Bahnreisenden. Weitere Informationen zur Bundespolizei erhalten Sie
unter www.bundespolizei.de oder über oben genannte Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion München

Das könnte Sie auch interessieren: