Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion München

26.06.2017 – 14:31

Bundespolizeidirektion München

Bundespolizeidirektion München: S-Bahn-Fahrer belästigt Reisende sexuell

München (ots)

München - In den Morgenstunden des vergangenen Samstags (24.Juni) hatte es die Bundespolizei mit einem eher ungewöhnlichen Vorfall zu tun. Am Samstag gegen 01:00 Uhr waren eine 21-jährige Frau und ein 40-jähriger Mann aus Haar in der S4 Richtung Ebersberg unterwegs. Auf dem Weg vom Marienplatz nach Haar wurden sie durch den 40-jährigen Triebfahrzeugführer der Bahn sexuell belästigt. Dieser soll im Führerhaus sein Geschlechtsteil entblößt und daran manipuliert, den Vorhang Richtung Fahrgastabteil zur Seite geschoben und sein "bestes Stück" gegen die Scheibe gedrückt haben. Der Mann wurde in Haar durch eine informierte Streife der Bundespolizei gestellt. Seitens der Bahn wurde er angewiesen die S-Bahn in Haar abzustellen und seinen Dienst zu beenden. Die Ermittlungen wegen des Sexualdeliktes werden bei der Bundespolizeiinspektion München geführt.

Rückfragen bitte an:

Petra Wiedmann
Bundespolizeiinspektion München
Arnulfstraße 1 a - 80335 München
Pressestelle
Telefon: 089 515 550 224
E-Mail: bpoli.muenchen.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die
polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der
Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit
über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Der
räumliche Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München
mit dem Bundespolizeirevier München Ost und Diensträumen in Pasing
und Freising umfasst neben der Landeshauptstadt und dem Landkreis
München die benachbarten Landkreise Dachau, Ebersberg,
Fürstenfeldbruck, Starnberg, Erding und Freising. Sie finden uns im
Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben Gleis 26.
Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 - 111 zu
erreichen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion München
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung