Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion München

07.02.2017 – 10:08

Bundespolizeidirektion München

Bundespolizeidirektion München: Bundespolizei findet Paint-Ball-Scharfschützengewehr im Kofferraum

Bundespolizeidirektion München: Bundespolizei findet Paint-Ball-Scharfschützengewehr im Kofferraum
  • Bild-Infos
  • Download

Passau (ots)

Passau/Rottal-Ost. Die Bundespolizisten in der Kontrollstelle Rottal-Ost staunten nicht schlecht, als sie am Freitag, den 3. Februar 2017 in den Kofferraum eines 25-jährigen Ungarn blickten. Im Rahmen der wiedereingeführten Grenzkontrollen wurde der junge Mann in der Kontrollstelle Rottal-Ost kontrolliert, für das im Kofferraum liegende Paint-Ball-Scharfschützengewehr ohne notwendige Prüfzeichen konnte der 25-Jährige keine Einfuhrerlaubnis vorlegen. Der Ungarn gab in seiner Vernehmung an, dass Gewehr in seiner Heimat zum Spielen gekauft zu haben. Die Bundespolizei erhob eine Sicherheitsleistung und beschlagnahmte das Gewehr, anschließend konnte der 25-Jährige seine Reise fortsetzen. In diesem Zusammenhang warnt die Bundespolizei eindringlich vor dem Kauf von nicht zugelassenen Gegenständen im Ausland wie zum Beispiel Messer, Feuerwerksartikel und Waffen, da diese in der Regel nicht die notwendigen Prüfzeichen und somit in Deutschland verboten sind. Ein Verstoß führt zu einer Strafanzeige nach dem Waffengesetz.

Foto Bundespolizei Passau: Das sichergestellte Paint-Ball-Scharfschützengewehr

Rückfragen bitte an:

Frank Koller
Bundespolizeiinspektion Freyung
Am Markt 2 | 94078 Freyung
Telefon: 08551 57 79 106
E-Mail: bpoli.freyung.presse@polizei.bund.de

Die Zuständigkeit der Bundespolizeiinspektion Passau mit ihren
Revieren in Passau, Mühldorf, Landshut und Zwiesel erstreckt sich auf
den gesamten Regierungsbezirk Niederbayern ohne den Landkreis Kelheim
sowie auf die Landkreise Mühldorf und Altötting im Regierungsbezirk
Oberbayern.
Die polizeilichen Aufgaben umfassen insbesondere die
Binnengrenzfahndung an den Schengen-Binnengrenzen zu Tschechien und
Österreich, die Bekämpfung der grenzüberschreitenden Kriminalität
sowie die Gefahrenabwehr im Bereich der Bahnanlagen des Bundes und
die Sicherheit der Bahnreisenden. Weitere Informationen erhalten Sie
unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion München
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung