Das könnte Sie auch interessieren:

POL-STD: 58-jähriger Motorradfahrer bei Unfall in Estorf tödlich verletzt

Stade (ots) - Am heutigen späten Nachmittag gegen 17:40 h kam es auf der Landesstraße 114 zwischen Elm und ...

FW-BO: Unwetter über Bochum verlief verhältnismäßig ruhig

Bochum (ots) - Bereits am Morgen gab es vereinzelt Einsätze, die auf den zunehmenden Wind zurückzuführen ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

18.12.2016 – 19:07

Bundespolizeidirektion München

Bundespolizeidirektion München: Einsatzbilanz der Bundespolizei zum Spiel FC Würzburger Kickers - VfB Stuttgart

Bundespolizeidirektion München: Einsatzbilanz der Bundespolizei zum Spiel FC Würzburger Kickers - VfB Stuttgart
  • Bild-Infos
  • Download

Würzburg (ots)

Zur Begegnung FC Würzburger Kickers gegen den VfB Stuttgart reisten ungefähr 800 Gästefans sowie 200 Heimfans per Zug an. Sowohl in der An- als auch in der Abreisephase zündeten Stuttgarter Fans Pyrotechnik in Zügen und im Würzburger Hauptbahnhof.

Bei der Anreise zündeten bislang unbekannte Stuttgarter Fans in einem aus Stuttgart kommenden Sonderzug für Fußballfans während der Fahrt im Würzburger Stadtgebiet eine bengalische Fackel. Nach Ankunft des Zuges im Hauptbahnhof Würzburg zündeten die Fans in zwei Fällen Pyrotechnik. In dem Zug haben unbekannte Täter der Fangruppierung zudem randaliert, indem sie zwei Scheiben zerkratzten und die Wände mit Stiften beschmierten. Der Schaden wird auf ca. 1200 Euro geschätzt.

Die Abreisephase dauerte bis ca. 18 Uhr an. Auch hier warfen im Würzburger Hauptbahnhof Stuttgarter Fans Pyrotechnik, diesmal aus einem stehenden Zug. Die Bundespolizei ermittelt u.a. wegen Sachbeschädigung und Verstößen gegen das Sprengstoffgesetz.

Trotz der festgestellten Straftaten zieht die Bundespolizei ein positives Fazit für den gesamten Einsatz, der wie gewohnt in enger Zusammenarbeit mit der Landespolizei durchgeführt wurde.

Rückfragen bitte an:

Sven-Eric Kaiser-Franz
Bundespolizeiinspektion Würzburg
Bahnhofplatz 2 - 97070 Würzburg
Telefon: 0931 32 259 104
E-Mail: wuerzburg.presse@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion Würzburg ist eine von dreizehn
Bundespolizeiinspektionen der Bundespolizeidirektion München. Ihr
örtlicher Zuständigkeitsbereich erstreckt sich auf ganz Unterfranken
und Teile Oberfrankens. Der Inspektion Würzburg angegliedert sind die
Bundespolizeireviere Aschaffenburg und Bamberg. Die Kernkompetenzen
der Bundespolizeiinspektion Würzburg liegen in der Gewährleistung der
Sicherheit der Benutzer der Bahn und der Bahnanlagen, sowie in der
Fahndung auf Bahnanlagen zur Bekämpfung der unerlaubten Migration.
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion München
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung