Bundespolizeidirektion München

Bundespolizeidirektion München: Schuljahr endet auch für Kriminalprävention Bundespolizei im Gymnasium Markt Indersdorf

Rollenspiel stellt Betrunkenen (Bierflasche in der Hand) in der S-Bahn nach.

München (ots) - "Wendet bei schwierigen Aufgaben Vereinfachungen an", so - nach Schulzeugnis-Jargon als Note 1 formuliert, könnte das Zeugnis der Kriminalpräventionsbeamten der Bundespolizeiinspektion München lauten.

Mit drei Terminen am 4., 11. und 13. Juli im Gymnasium endete für die Beamten der Münchner Bundespolizei das Schuljahr 2015/16 in der Kriminalprävention. Im gesamten Schuljahr wurden in und um München 885 Schüler in 35 Klassen in "Bahnverkehrserziehung" sowie von Januar bis Juli dieses Jahres 451 Schüler in 16 Klassen in "Zivilcourage" unterrichtet.

In den 5. und 6. Klassen steht das Thema "Bahnverkehrserziehung" im Fokus. Dabei steht das Thema richtiges Verhalten am Bahnsteig ebenso auf dem Lehrplan wie die Problemfelder Achtung Bahnstrom oder Fotos im/am Gleis.

Ab der 8. Jahrgansstufe wird "Zivilcourage" zum Thema gemacht. Unter dem Motto: "weggeschaut - ignoriert - gekniffen" werden die Schüler in Theorie und Praxis fortgebildet. Fragen wie: wer wird warum zum Opfer? werden dabei ebenso behandelt wie die Themen: Unterlassene Hilfeleistung, Notwehr/Nothilfe oder Festhalten/Festnahme von Personen. Auch die Nothilfeeinrichtungen in der S-Bahn, an Bahnsteigen und Bahnhöfen werden thematisiert. In zahlreichen Rollenspielen (mit Stühlen werden S-Bahnabteile nachgestellt) werden Handlungsweisen aufgezeigt, wie man regieren sollte, ohne sich dabei selbst in Gefahr zu begeben. Wichtig natürlich auch: richtiges Verhalten als Zeuge. Hier nutzen die Präventionsbeamten die Rollenspiele z.B. um Personenbeschreibungen zu üben. Dabei werden auch immer wieder Empfehlungen zu Schrillalarm und Trillerpfeifen statt Waffe oder Pfefferspray ausgesprochen. "Andere zu Hilfe auffordern, direkt ansprechen, im Notfall die 110 wählen" sagt Hartmut Brach, "das kann man auch ohne Kurs oder Unterrichtung. Man muss sich nur bewusst machen, dass man selbst froh wäre, wenn einem in solcher Lage jemand hilft".

Zu den einzelnen Themenbereichen werden an jeden Schüler, beim Thema Zivilcourage auch an alle Klassenlehrer, Flyer verteilt. Sie dienen nicht nur als Erinnerung, sondern sollen auch zu Hause bei den Eltern und im Freundeskreis für richtiges Verhalten werben.

Der Schulleiter des Gymnasiums Markt Indersdorf, Thomas Höhenleitner, zeigt sich der Prävention ebenso aufgeschlossen wie Sicherheitslehrer Christian Merta. Viele ihrer Schüler kommen mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Schule. Beide lobten die Bundespolizisten für ihr engagiertes und vor allem altersgerechtes Auftreten. Dem konnte die stellvertretende Inspektionsleiterin, Sabine Stein, nur beipflichten und schrieb Hartmut Brach, Andrea Seefelder und Isabelle Krach ins Zeugnis: "fleißig, engagiert und stets sehr einfühlsam".

Rückfragen bitte an:

Wolfgang Hauner
Bundespolizeiinspektion München
Arnulfstraße 1 a - 80335 München
Telefon: 089 515 550 215
E-Mail: bpoli.muenchen.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die
polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der
Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit
über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Der
räumliche Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München
mit dem Bundespolizeirevier München Ost und Diensträumen in Pasing
und Freising umfasst neben der Landeshauptstadt und dem Landkreis
München die benachbarten Landkreise Dachau, Ebersberg,
Fürstenfeldbruck, Starnberg, Erding und Freising. Sie finden uns im
Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben Gleis 26.
Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 - 111 zu
erreichen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion München

Das könnte Sie auch interessieren: