Bundespolizeidirektion München

Bundespolizeidirektion München: Achtjähriger Eisenbahnfan aufgeflogen

Augsburg (ots) - Bei der Rückreise von seinem eigenmächtigen Tagesausflug nach München ist ein achtjähriger Ausreißer aus Ulm im Augsburger Hauptbahnhof durch die Bundespolizei vorübergehend in Gewahrsam genommen worden. Das Kind war zuvor einem Bahnmitarbeiter im Regionalexpress aufgefallen.

Ein Zugbegleiter informierte Dienstagnachmittag (21. Juni) die Augsburger Bundespolizei, dass sich im Regionalexpress von München nach Augsburg ein allein reisendes Kind befinden soll. Der Bahnmitarbeiter schloss nicht aus, dass der Bub von zuhause ausgerissen sein könnte. Wie sich nach dem Eintreffen des Zuges im Augsburger Hauptbahnhof herausstellte, wurde nach dem Achtjährigen bereits gesucht. Nachfragen ergaben, dass der junge Reisende die Schule in Ulm geschwänzt hatte und einen unerlaubten Ausflug in die bayerische Landeshauptstadt nach München unternahm. Anlass der Reise war, dass der kleine Eisenbahnfan die S-Bahnen in München anschauen wollte. Als Schulfach stand eh nur Mathe- und Deutschunterricht auf dem Plan und danach war es dem Achtjährigen an diesem Tag gar nicht.

Die Beamten beendeten den Ausflug und nahmen den jungen Eisenbahnfan vorübergehend in Gewahrsam. Er wurde einem Betreuer einer Ulmer Jugendhilfeeirichtung übergeben.

Rückfragen bitte an:

Rainer Schlemmer
Bundespolizeiinspektion Nürnberg
Bahnhofsplatz 6 - 90443 Nürnberg
Telefon: 0911 20 55 51 105
E-Mail: bpoli.nuernberg.presse@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion Nürnberg mit Ihren circa 250
Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist mit 16.082 qkm die flächenmäßig
größte Bundespolizeiinspektion in Bayern. Sie betreut mehr als 1.820
Bahnkilometer mit 306 Bahnhöfen und Haltepunkten. Ihr
bahnpolizeilicher Zuständigkeitsbereich erstreckt sich vom Landkreis
Forchheim im Nordosten bis zum Landkreis Neu-Ulm im Südwesten und
umfasst auch die Schnellfahrstrecke Nürnberg - Ingolstadt. Ihr
gehören die Bundespolizeireviere in Augsburg, Ansbach und Ingolstadt
an.
Die Bundespolizeiinspektion Nürnberg hat die Aufgabe, auf dem Gebiet
der Bahnanlagen der Eisenbahnen des Bundes Gefahren für die
öffentliche Sicherheit oder Ordnung abzuwehren, die den Benutzern,
den Anlagen oder dem Betrieb der Bahn drohen oder beim Betrieb der
Bahn entstehen oder von den Bahnanlagen ausgehen.
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion München

Das könnte Sie auch interessieren: