Bundespolizeidirektion München

Bundespolizeidirektion München: Lette beschäftigt Bundespolizei "Spaß daran, andere zu verfolgen"

Mit dem Dienst-Kfz musste ein 43-jähriger Lette abtransportiert werden, der Mitarbeiter eines Ladengeschäftes "aus Spaß verfolgte" und wenig später aus dem gleichen Grund, die Wache der Bundespolizei nicht mehr verlassen wollte.

München (ots) - Der Begriff des Stalking ist sehr weit gefasst, stets auch gegen eine Person direkt gerichtet. Ob ein 42-jähriger, nicht alkoholisierter Lette den Tatbestand am Dienstagmorgen (29. September) erfüllte, steht noch nicht abschließend fest.

Kurz vor sechs Uhr belästigte ein 43-jähriger Lette Mitarbeiter eines Ladengeschäfts am Eingang Arnulfstraße des Münchner Hauptbahnhofes. Als das Geschäft noch geschlossen war, verfolgte der Mann Mitarbeiter und Reinigungspersonal durch die Scheibe. Ständig klopfte er an die Glasscheibe und lief den Mitarbeiterin immer hinterher. Wenig später erschien der Lette auch auf der Dienststelle der Bundespolizei, die er nicht mehr verlassen wollte. Auch ein russisch sprechender Bundespolizist konnte das Verhalten nicht stoppen. Wenigstens erfuhren die Kollegen, dass der Lette "Spaß daran hat, Leute zu verfolgen".

Dem Letten wurden mehrere Platzverweise ausgesprochen, denen er wiederholt nicht nachkam. Erst als die Beamten ihn mittels Zwang und Dienst-Kfz aus dem Bahnhofsbereich verbrachten, herrschte am Hauptbahnhof wieder Ruhe und Ordnung.

Rückfragen bitte an:

Wolfgang Hauner
Bundespolizeiinspektion München
Arnulfstraße 1 a - 80335 München
Telefon: 089 515 550 215
E-Mail: bpoli.muenchen.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die
polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der
Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit
über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Der
räumliche Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München
mit dem Bundespolizeirevier München Ost und Diensträumen in Pasing
und Freising umfasst neben der Landeshauptstadt und dem Landkreis
München die benachbarten Landkreise Dachau, Ebersberg,
Fürstenfeldbruck, Starnberg, Erding und Freising. Sie finden uns im
Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben Gleis 26.
Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 - 111 zu
erreichen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion München

Das könnte Sie auch interessieren: