Bundespolizeidirektion München

Bundespolizeidirektion München: Taschendiebin versucht vor Bundespolizei zu klauen Mit Haftbefehl gesucht

Bundespolizei Symbolfoto

Nürnberg (ots) - Ordentlich schief ging der Versuch einer 20-Jährigen, einen Mann vor den Augen der Bundespolizei zu bestehlen. Zudem wurde die Nürnbergerin mit Haftbefehl gesucht.

Eine Zivilstreife der Bundespolizei griff Mittwochvormittag (12. November) in einem Zug von Ingolstadt nach Nürnberg vier Männer auf, die im Verdacht stehen, unerlaubt in die Bundesrepublik eingereist zu sein. Nach der Ankunft am Nürnberger Hauptbahnhof, gegen elf Uhr, wurden die Personen zur Dienststelle verbracht. Noch im Hauptbahnhof bettelte eine Frau einen der Männer nach Zigaretten an. Als dieser eine Schachtel aus seinem Jackett nahm, griff die Frau in seine Jackentasche und versuchte seine Geldbörse zu entwenden - alles vor den Augen der Zivilstreife. Nur kurz geschockt von der Anwesenheit der Bundespolizisten versuchte die Nürnbergerin zu flüchten. Sie prallte aber nur wenige Meter weiter gegen einen weitern, ebenfalls zivilen Bundespolizisten.

Bei der Überprüfung der Festgenommenen stellte sich dann heraus, dass das Amtsgericht Nürnberg seit zwei Wochen nach ihr fahnden ließ. Die 20-Jährige war wegen Diebstahls zu zwei Wochen Dauerarrest verurteilt worden. Weil sie ihren Arrest nicht angetreten hatte, ließ das Gericht nach ihr fahnden.

Die Beamten lieferten die Verurteilte mit einer weiteren Anzeige wegen versuchten Diebstahls die Nürnberger Justizvollzugsanstalt ein.

Rückfragen bitte an:

Rainer Schlemmer
Bundespolizeiinspektion Nürnberg
Bahnhofsplatz 6 - 90443 Nürnberg
Telefon: 0911 20 55 51 105
E-Mail: bpoli.nuernberg.presse@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion Nürnberg mit Ihren circa 250
Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist mit 16.082 qkm die flächenmäßig
größte Bundespolizeiinspektion in Bayern. Sie betreut mehr als 1.820
Bahnkilometer mit 306 Bahnhöfen und Haltepunkten. Ihr
bahnpolizeilicher Zuständigkeitsbereich erstreckt sich vom Landkreis
Forchheim im Nordosten bis zum Landkreis Neu-Ulm im Südwesten und
umfasst auch die Schnellfahrstrecke Nürnberg - Ingolstadt. Ihr
gehören die Bundespolizeireviere in Augsburg, Ansbach und Ingolstadt
an.
Die Bundespolizeiinspektion Nürnberg hat die Aufgabe, auf dem Gebiet
der Bahnanlagen der Eisenbahnen des Bundes Gefahren für die
öffentliche Sicherheit oder Ordnung abzuwehren, die den Benutzern,
den Anlagen oder dem Betrieb der Bahn drohen oder beim Betrieb der
Bahn entstehen oder von den Bahnanlagen ausgehen.
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion München

Das könnte Sie auch interessieren: