Bundespolizeidirektion München

Bundespolizeidirektion München: Aufbruchsversuch an einem Fahrausweisautomaten in Unterschleißheim Bundespolizei ermittelt wegen eines besonders schweren Falles des Diebstahls

Aufbruchversuch an einem Fahrausweisautomaten mittels technichem Gerät

Unterschleißheim/München (ots) - In den frühen Morgenstunden des Dienstags (1. April) versuchten unbekannte Täter am S-Bahnhaltepunkt Unterschleißheim einen Fahrausweisautomaten der Deutschen Bahn aufzubrechen. Sie flüchteten erfolglos und unerkannt.

Gegen 02:40 Uhr meldete die Deutsche Bahn AG an einem Fahrausweisautomaten am S-Bahnhaltepunkt Unterschleißheim eine Alarmauslösung an die Bundespolizei. Vor Ort konnte am Bahnsteig 2 ein Fahrausweisautomat festgestellt werden, der deutliche Aufbruchspuren durch starke Hitzeeinwirkung aufwies. Zudem waren die beiden in der Nähe des Automaten befindlichen Lichtmasten außer Betrieb gesetzt.

Eine Nahbereichsfahndung im Umfeld des Tatorts durch Landes- und Bundespolizei, an der auch ein Hubschrauber eingesetzt worden war, brachte keinen Hinweis auf Täter.

Nach ersten Ermittlungen wird davon ausgegangen, dass mindestens zwei Täter mittels technischen Gerätes versuchten, den Fahrausweisautomaten aufzubrechen. Aufgrund der Vorgehensweise geht die Bundespolizei von professionellen Tätern aus. Über die Höhe des Sachschadens liegen derzeit noch keine Erkenntnisse vor.

Rückfragen bitte an:

Wolfgang Hauner
Bundespolizeiinspektion München
Arnulfstraße 1 a - 80335 München
Telefon: 089 515 550 215
E-Mail: bpoli.muenchen.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die
polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der
Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit
über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Der
räumliche Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München
mit dem Bundespolizeirevier München Ost und Diensträumen in Pasing
und Freising umfasst neben der Landeshauptstadt und dem Landkreis
München die benachbarten Landkreise Dachau, Ebersberg,
Fürstenfeldbruck, Starnberg, Erding und Freising. Sie finden uns im
Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben Gleis 26.
Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 - 111 zu
erreichen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion München

Das könnte Sie auch interessieren: