Bundespolizeidirektion München

Bundespolizeidirektion München: Bundespolizistin leicht verletzt 35-jährige Wohnsitzlose tritt gegen Beamtin

München (ots) - Leichte Prellungen mit einem Hämatom am linken Schienbein sowie Abschürfungen an beiden Knien und am rechten Ellbogen fügte eine 35-Jährige einer Bundespolizistin am Donnerstag (9. Januar) zu, als diese anlässlich eines Platzverweises Widerstand leistete.

Die 35-Jährige, in Weißwasser geborene Wohnsitzlose, war in den vergangenen Tagen bereits des Öfteren des Münchner Hauptbahnhofes verwiesen worden. Hinzu kamen mehrere Strafanzeigen wegen Beleidigung und Hausfriedensbruch. Als sie am Donnerstag gegen 15:15 Uhr - wieder ohne Reiseabsichten - angetroffen wurde und zudem Reisende anpöbelte und beleidigte, wurde sie erneut aufgefordert dies zu unterlassen und den Hauptbahnhof zu verlassen. Am Ausgang Bayerstraße kam sie wenig später einem erneuten Platzverweis nicht nach. Stattdessen begann die Frau mit den Füßen gegen eine 24-jährige Polizeimeisterin zu treten und wild mit den Armen um sich zu schlagen.

Um die Angriffe abzuwehren wurde die Frau überwältigt und zu Boden gebracht. Dort trat sie weiterhin gezielt gegen die Beamtin. Selbst als sie gefesselt war, unterließ sie ihre Tritte nicht, weswegen ihr auch die Beine fixiert und sie mit dem Fahrzeug zur Wache verbrachte wurde.

Die Polizeibeamtin war weiterhin dienstfähig. Gegen die 35-jährige Wohnsitzlose wird nun wegen Beleidigung, Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Wolfgang Hauner
Bundespolizeiinspektion München
Arnulfstraße 1 a - 80335 München
Telefon: 089 515 550 215
E-Mail: bpoli.muenchen.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die
polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der
Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit
über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Der
räumliche Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München
mit dem Bundespolizeirevier München Ost und Diensträumen in Pasing
und Freising umfasst neben der Landeshauptstadt und dem Landkreis
München die benachbarten Landkreise Dachau, Ebersberg,
Fürstenfeldbruck, Starnberg, Erding und Freising. Sie finden uns im
Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben Gleis 26.
Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 - 111 zu
erreichen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion München

Das könnte Sie auch interessieren: