Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Kassel mehr verpassen.

03.05.2018 – 14:57

Bundespolizeiinspektion Kassel

BPOL-KS: Angreifer stürzt in Glasscherben

BPOL-KS: Angreifer stürzt in Glasscherben
  • Bild-Infos
  • Download

Bad Hersfeld (ots)

Schwere Handverletzungen zog sich gestern Abend, gegen 18.45 Uhr, ein 35-jähriger Wohnsitzloser im Bahnhof Bad Hersfeld zu. Der unter Alkoholeinfluss stehende Mann ging, nach einer verbalen Auseinandersetzung mit einem 58-jährigen Lokführer aus Bebra, plötzlich auf den Bahnmitarbeiter los. Mit einer Glasflasche wollte der Betrunkene auf den Triebfahrzeugführer der Cantusbahn in Richtung Göttingen einschlagen.

Angriff abgewehrt

Im letzten Moment wehrte ein Auszubildender des Verkehrsunternehmens den Schlag ab. Hierdurch kam der Angreifer ins Straucheln und fiel zu Boden. Die Glasflasche zerbrach am Bahnsteig. Durch den Sturz in die Scherben zog sich der 35-Jährige schwere Schnittverletzungen an dessen Hand zu.

Mit einem Rettungswagen kam der Verletzte zunächst in das Kreiskrankenhaus Bad Hersfeld, musste aber anschließend in das Klinikum Fulda verlegt werden. Das Ergebnis der Blutentnahme steht noch aus. Der 35-Jährige gilt als polizeibekannt und gewalttätig. Er wurde daher auf dem Weg ins Krankenhaus von zwei Beamten der Polizei Bad Hersfeld begleitet.

Um die weiteren Ermittlungen kümmern sich die Beamten vom Bundespolizeirevier Fulda.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den 35-Jährigen ein Strafverfahren wegen versuchter, gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Sachdienliche Hinweise sind unter der Tel.-Nr. 0561/81616-0 bzw. 0800 6 888 000 oder über www.bundespolizei.de erbeten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0172/8101945
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel