Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Kassel mehr verpassen.

05.03.2018 – 14:22

Bundespolizeiinspektion Kassel

BPOL-KS: Kupferdiebstahl im Bahnhof Bebra - Tatverdächtiger ermittelt

BPOL-KS: Kupferdiebstahl im  Bahnhof Bebra - Tatverdächtiger ermittelt
  • Bild-Infos
  • Download

Bad Hersfeld/Bebra (Kreis Hersfeld-Rotenburg) (ots)

Wegen des Verdachts des Diebstahls ermittelt die Bundespolizeiinspektion Kassel gegen einen 20-Jährigen aus Bad Hersfeld. Der Mann steht im Verdacht, zwischen dem 1. und dem 2.3., aus einer Lagerhalle des Unterwerks am Bahnhof Bebra rund 600 Kilogramm Kupferdraht gestohlen zu haben. Das Material war auf zwei großen Holzrollen gelagert. Der reine Sachschaden wird mit zirka 3500 Euro angegeben.

Tatverdächtiger ermittelt

Durch gemeinsame Fahndungsmaßnahmen von Landes- und Bundespolizei gelang es Kollegen der Polizeistation Bad Hersfeld das Transportfahrzeug mit dem Tatverdächtigen aufzufinden. Das Diebesgut fanden die Hersfelder Kollegen wenig später in einem Bad Hersfelder Waldgebiet. Das Material wurde sichergestellt.

Ob der Tatverdächtige auch für den in der Nacht von Dienstag (27.) auf Mittwoch (28.), stattgefundenen Einbruch verantwortlich ist und ob weitere Komplizen beteiligt waren, bleibt Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

Wer Angaben zu dem Fall machen kann, insbesondere wenn solches Material zum Kauf angeboten wird, wird gebeten, sich bei der Bundespolizeiinspektion Kassel unter der Tel.-Nr. 0561/81616-0 bzw. der kostenfreien Service-Nr. 0800 6 888 000 oder über www.bundespolizei.de zu melden.

Hinweis der Bundespolizei: Metallhändler sollten nur Ankäufe tätigen, wenn die Verkäufer einen sicheren Eigentumsnachweis erbringen können.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0172/8101945
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel