Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Kassel

02.01.2018 – 13:37

Bundespolizeiinspektion Kassel

BPOL-KS: Weitere Körperverletzung am Heilig Abend im Bereich des Kasseler Hauptbahnhofes

Kassel (Landkreis Kassel) (ots)

Wie bereits am 27.12.2017 berichtet, kam es am Heilig Abend, gegen 3 Uhr nachts, während einer Veranstaltung in der "Caricatura" (Kulturbahnhof), zu einer Körperverletzung mittels Fausthieb.

Zwischenzeitlich meldete sich ein Zeuge bei der Bundespolizei in Kassel und teilte mit, dass es in der selben Nacht, gegen 3.30 Uhr, auf dem Bahnhofsvorplatz zu weiteren Körperverletzungen gekommen sei. Möglicherweise handelte es sich um den selben Täter.

In diesem Zusammenhang sich die Bundespolizei nun nach weiteren Zeugen und eventuellen Opfern.

Diese werden gebeten, sich bei der Bundespolizeiinspektion Kassel, unter der Telefon Nummer 0561/81616-0 oder über die kostenfreien Service-Nummer - 0800 6 888 000 bzw. über www.bundespolizei.de zu melden.

Ursprüngliche Pressemeldung vom 27.12.2017: Mann bekommt Fausthieb ins Gesicht Ein bislang Unbekannter schlug am Heiligen Abend, gegen 3 Uhr nachts, während einer Veranstaltung in der "Caricatura" (Kulturbahnhof) einen 25-Jährigen aus Kassel ins Gesicht.

Der Schläger hätte zuvor noch andere Besucher bei der Veranstaltung im Kasseler Hauptbahnhof angerempelt. Als der 25-Jährige den Rüpel ansprach, schlug dieser gleich dreimal zu. Der Schläger traf den Kasseler mehrfach im Gesicht der hierdurch Schwellungen im Gesicht erlitt. Zudem ging die Brille des Opfers dabei zu Bruch. Danach flüchtete der Unbekannte.

Der Schläger wurde wie folgt beschrieben: Der Mann war etwa 175 cm groß, hatte blonde, kurze Haare und eine kräftige Figur. Er trug eine grüne Jacke mit einem Pelzkragen (evtl. Bomberjacke).

Zeugen gesucht: Wer Angaben zu dem Fall machen kann, wird gebeten, sich bei der Bundespolizeiinspektion Kassel, unter der Telefon Nummer 0561/81616-0 oder über die kostenfreien Service-Nummer - 0800 6 888 000 bzw. über www.bundespolizei.de zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Peter Dittel
Telefon: 0561 81616 0
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell