Bundespolizeiinspektion Kassel

BPOL-KS: Zeugen gesucht! 17-Jährige im Zug sexuell belästigt

Symbolbild; Quelle: Bundespolizei

Hünfeld / Fulda (ots) - Opfer von sexueller Belästigung soll am vergangenen Montag (14.11.), gegen 14.30 Uhr, eine 17-Jährige aus Fulda geworden sein. Während der Zugfahrt von Hünfeld nach Fulda setzte sich ein bislang Unbekannter neben die junge Studentin und schaute auffällig pornografische Videos auf seinem Smartphone.

"Er drehte das Handy so zu mir, dass ich die Handlungen in dem Film sehen konnte. Zudem hat mich der Mann mehrfach, unsittlich am Bein berührt, das hat mir Angst gemacht!", sagte die 17-Jährige der Bundespolizei nach der Ankunft im Bahnhof Fulda. Der Mann sei ebenfalls in der Domstadt ausgestiegen.

Personenbeschreibung:

Der Unbekannte hatte schwarz-graue, kurze Haare und war ca. 45-50 Jahre alt. Er hatte eine normale Figur, 175 cm groß, etwas dunklere Hautfarbe. Nach Einschätzung der 17-Jährigen könnte es sich um einen aus Nordafrika stammenden Mann gehandelt haben.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Wer Angaben zu dem Fall machen kann, wird gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0561/81616-0 bzw. der kostenfreien Service-Nr. 0800 6 888 000 oder über www.bundespolizei.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0172/8101945
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: