Bundespolizeiinspektion Kassel

BPOL-KS: Jugendlicher Schwarzfahrer tritt Bundespolizisten

Symbolbild; Quelle: Bundespolizei
Symbolbild; Quelle: Bundespolizei

Kassel (ots) - Ein 16-Jähriger, der im ICE von Frankfurt/Main Richtung Kassel ohne Fahrkarte und Ausweispapiere unterwegs war, ging gestern Vormittag, gegen 11 Uhr, bei der Ankunft in der documenta-Stadt auf zwei Bundespolizisten los.

Der Jugendliche aus Marokko zeigte sich während der gesamten Kontrolle durch die Polizisten äußerst aggressiv. Er spuckte in Richtung der Beamten und versuchte sie zu schlagen.

Um einen weiteren Angriff zu unterbinden, legten die Streifenbeamten dem 16-Jährgen Handschellen an. Daraufhin verletzte der Jugendliche die Polizisten durch Tritte an den Schienbeinen.

Die Bundespolizisten nahmen den Randalierer mit zur Dienststelle und übergaben ihn anschließend in die Obhut des Kasseler Jugendamtes. Gemeldet war der 16-Jährige bisher in einer Aufnahmeeinrichtung für jugendliche Flüchtlinge in Rheinland-Pfalz.

Ein Strafverfahren wegen Erschleichens von Leistungen und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte wurde eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0172/8101945
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: