Bundespolizeiinspektion Kassel

BPOL-KS: Zugabteil durchwühlt - Mutmaßlicher Dieb ging leer aus

Symbolbild: Quelle: Bundespolizei

Fulda (ots) - Ein 48-jähriger Mann aus Polen war im Nachtzug EN 471 (Hamburg-Zürich) offensichtlich als Dieb unterwegs. Der Mann wurde dabei beobachtet, wie er in der vergangenen Nacht, gegen 2 Uhr, das Zugabteil einer Familie aus Lohbarbek (Schleswig - Holstein) durchwühlte. Gestohlen wurde allerdings nichts.

Bei der Ankunft im Bahnhof Fulda holten Bundespolizisten den polizeibekannten Mann aus dem Zug und nahmen den Verdächtigen vorläufig fest. Der 48-Jährige ist bereits wegen anderer Diebstahlsdelikte in Erscheinung getreten.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den Mann ein Strafverfahren wegen des Verdachts des versuchten Diebstahls eingeleitet. Nach den polizeilichen Maßnahmen kam der 48-Jährige wieder frei.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0172/8101945
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: