Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Kassel

04.01.2017 – 15:43

Bundespolizeiinspektion Kassel

BPOL-KS: Platzverweis für pöbelnden "Musikanten"

BPOL-KS: Platzverweis für pöbelnden "Musikanten"
  • Bild-Infos
  • Download

Wetzlar (ots)

Mit grässlicher Musik und Pöbeleien sorgte gestern Mittag ein 42-Jähriger für Ärger im Bahnhof Wetzlar.

Der Mann saß mit seinem Musikinstrument, einer Laute, in der Fußgängerunterführung und belästigte offensichtlich zahlreiche Reisende, nicht nur durch extrem schräge Töne, sondern auch durch aggressive Pöbeleien.

Nicht die laut Hinweisgeber grausige Musik, sondern vor allem sein Verhalten, machte letztendlich den Einsatz der Bundespolizei erforderlich.

Nach Zeugenaussagen soll der musizierende Mann, ein 42-jähriger Asylbewerber aus Syrien, zudem zahlreiche Reisende belästigt, angepöbelt und aggressiv gebettelt haben.

Um dem Treiben des Mannes, der keinerlei Reiseabsichten hatte, ein Ende zu setzen, sprachen die Beamten vom Bundespolizeirevier Gießen einen Platzverweis aus.

Da der 42-Jährige diesem nicht freiwillig nachkam, brachten die Bundespolizisten den "Künstler" mit einfacher körperlicher Gewalt aus dem Bahnhof.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0172/8101945
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell