Bundespolizeiinspektion Kassel

BPOL-KS: Jugendliche gehen auf Zugbegleiter los

BPOL-KS: Jugendliche gehen auf Zugbegleiter los
Symbolbild; Quelle: Bundespolizei

Kassel/Vellmar (ots) - Fünf Jugendliche, darunter auch ein 15-Jähriger aus Vellmar, gingen am vergangenen Samstag, gegen 21 Uhr, in einer Regiotram auf den Zugbegleiter los. Auslöser des Vorfalles war eine ungültige Fahrkarte, welche der Teenager bei der Kontrolle vorzeigte.

Anstatt einen gültigen Fahrschein zu kaufen, ging der 15-Jährige, zusammen mit seinen Freunden, auf den Bahnmitarbeiter los. Sie schubsten und traten den 55-Jährigen, der zum Glück unverletzt blieb. Der Vorfall ereignete sich während der Fahrt von Zierenberg nach Kassel. Am Haltepunkt Harleshausen stiegen Jugendlichen aus.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

Wer Angaben zu dem Fall, insbesondere zu den Jugendlichen, machen kann, wird gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0561/81616-0 bzw. der kostenfreien Service-Nr. der Bundespolizei 0800 6 888 000 oder über www.bundespolizei.de zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0172/8101945
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: