POL-ROW: Polizeibericht

Rotenburg (ots) - Verkehrsunfall mit Hoverboard Am Freitag, 08.12.17 gegen 19:45 Uhr kam es im Kreisverkehr ...

Bundespolizeiinspektion Kassel

BPOL-KS: Betrunkene Frau sorgt für erhebliche Verspätungen eines ICE

Symbolbild; Quelle: Bundespolizei

Fulda - Kassel-Wilhelmshöhe (ots) - Eine 52-Jährige aus Köln sorgte am vergangenen Sonntagabend, gegen 22.30 Uhr, für erhebliche Verspätungen eines ICE von Fulda Richtung Kassel-Wilhelmshöhe. Rund eine halbe Stunde Verspätung mussten die übrigen Fahrgäste wegen der Frau erdulden.

Bei der Fahrscheinkontrolle, kurz vor Fulda, weigerte sich die Reisende ihr Ticket für die 1. Wagenklasse vorzuzeigen. Auf sehr aggressive Weise soll sich die stark Angetrunkene wegen der Kontrolle beschwert haben. Zudem hätte sie das Zugpersonal massiv beleidigt.

Erst durch den Einsatz der Bundespolizei im Bahnhof Fulda war die Frau gewillt, ihre Fahrkarte vorzuzeigen. Der Vorfall erforderte einen außerplanmäßigen Halt und führte zu 27 Minuten Verspätung.

Im Verlauf der Fahrt in Richtung Kassel kam es durch die 52-Jährige erneut zu Beleidigungen der Bahnmitarbeiter. Dies machte einen weiteren Einsatz der Bundespolizei in Kassel-Wilhelmshöhe notwendig und führte zu einer zusätzlichen Verspätung von acht Minuten.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen die Kölnerin ein Strafverfahren wegen Beleidigung eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0172/8101945
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: