Bundespolizeiinspektion Kassel

BPOL-KS: Bundespolizei entlarvt Taschendiebe

BPOL-KS: Bundespolizei entlarvt Taschendiebe
Symbolbild; Quelle: Bundespolizei

Neuental-Zimmersrode (Schwalm-Eder-Kreis) (ots) - Kasseler Bundespolizisten ermittelten zwei 22 und 27 Jahre Männer als mutmaßliche Taschendiebe. Das Duo soll versucht haben, einer 24-Jährigen in einem Regionalexpress den Rucksack zu stehlen. Der Vorfall ereignete sich Ende April während der Fahrt von Wabern in Richtung Zimmersrode.

Die Frau bemerkte den Diebstahl und machte lauthals auf sich aufmerksam. Die Männer ließen daraufhin die Beute fallen und flüchteten.

Gegen die Beschuldigten hatte der Zugbegleiter kurz vor der Tat noch eine Fahrpreisnacherhebung ausgestellt, da beide am Tattag ohne Fahrschein unterwegs waren.

Mittels Auswertung der Videoaufzeichnungen konnten die bisher unbekannten Täter ermittelt werden.

Die beiden Männer aus Marokko sind Asylbewerber aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf. Gegen das Duo wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Die Ermittlungen dauern noch an.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0172/8101945
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: