PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Kassel mehr verpassen.

07.03.2016 – 14:55

Bundespolizeiinspektion Kassel

BPOL-KS: Zugpersonal durch Faustschläge verletzt

Felsberg-Wolfershausen (Schwalm-Eder-Kreis) (ots)

Der Lokführer und der Zugbegleiter einer Hessischen Landesbahn wurden am vergangenen Samstagabend, im Bereich des Bahnhaltepunktes Felsberg-Wolfershausen, von zwei Fahrgästen mit Faustschlägen im Gesicht verletzt. Beamte der Bundespolizei Kassel und der Polizeistation Fritzlar nahmen die gewalttätigen Fahrgäste beim Halt in Edermünde-Grifte vorläufig fest.

Die 32 und 48 Jahre alten Bahnbediensteten erlitten Prellungen im Gesicht. Bei dem jüngeren Lokführer wurde dazu noch die Brille beschädigt. Die beiden Rowdys aus Algermissen (Landkreis Hildesheim, Niedersachsen), 26 und 28 Jahre alt, sorgten bereits während der gesamten Fahrt von Frankfurt/Main Richtung Kassel mehrfach für Ärger. Bei zahlreichen Halten blockierten die Männer zum Zweck von Rauchpausen die Zugtür.

Um weitere Verspätungen zu vermeiden, wurden die alkoholisierten Niedersachsen aufgefordert, die Türen freizugeben. Da beide uneinsichtig waren, sollten sie den Zug verlassen.

Dem wollten sich beide widersetzen und gingen plötzlich auf das Zugpersonal los.

Der 28-Jährige gilt wegen anderer Körperverletzungsdelikte als polizeibekannt. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen beide Männer ein Strafverfahren eingeleitet.

Mehrere Zeugen haben sich bereits bei der Bundespolizei gemeldet. Weitere Hinweise sind unter der Tel.-Nr. 0561/81616-0 oder der bundesweiten Tel.-Nr. 0800 6 888 000 erbeten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0172/8101945
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel