Das könnte Sie auch interessieren:

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

BPOL-HH: Reeperbahn: Erhebliche Widerstandshandlungen gegen Bundespolizisten-

Hamburg (ots) - Am 05.01.2019 gegen 02.30 Uhr mussten Bundespolizisten einen alkoholisierten Mann (m.23) unter ...

28.09.2015 – 14:45

Bundespolizeiinspektion Kassel

BPOL-KS: Mit Pfefferspray gesprüht - Bundespolizei ermittelt

Butzbach/Gießen (ots)

Am Sonntag, den 27.09.2015, gegen 22.15 Uhr, waren zwei junge Männer (19) auf der Heimreise, im Regionalexpress, von Frankfurt am Main nach Gießen. Sie gaben ununterbrochen Fußballgesänge von sich und störten die Ruhe der Mitreisenden. Sie wurden wiederholt von Mitreisenden aufgefordert, dies zu unterlassen, kamen den Aufforderungen aber nicht nach. Ein männlicher Reisender (35) griff die von ihm mitgeführte Spraydose mit Pfefferspray und sprühte einem der Ruhestörer ins Gesicht. Der erlitt Reizungen der Augen. Weitere Verletzte gab es nach vorliegenden Informationen nicht. Bei Ankunft im Bahnhof Gießen wurden alle Beteiligten von der Bundespolizei in Empfang genommen. Der Verletzte wurde von einem Rettungswagen in die Augenklinik Gießen gebracht.

Der Sprayer bekam eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Peter Dittel
Telefon: 0561 81616 1010
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel