Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Kassel mehr verpassen.

15.06.2015 – 14:49

Bundespolizeiinspektion Kassel

BPOL-KS: Unbekannter schlägt Zugbegleiter ins Gesicht

Marburg (ots)

Ein bislang Unbekannter schlug letzten Samstag, gegen 05.50 Uhr, einem 53-jährigen Zugbegleiter mehrfach ins Gesicht. Beim Halt eines Nahverkehrszuges in Marburg wollte der Unbekannte noch in letzter Minute zusteigen.

Er fragte den Bahnmitarbeiter, ob er noch im Zug eine Fahrkarte kaufen könne. Der Zugbegleiter stimmte zu und forderte den Mann auf einzusteigen. Beim Betreten des Zuges nach Frankfurt/Main schlug der Unbekannte plötzlich grundlos auf den 53-Jährigen ein.

Eine andere Person mischte sich ein und drängte den Schläger aus dem Zug. Anschließend flüchteten beide Männer.

Bei dem Schläger soll es sich um einen etwa 170 cm großen, muskulösen Mann mit südländischem Aussehen gehandelt haben. Er trug einen Rundbart und sprach akzentfrei deutsch.

Der Zugbegleiter wurde durch die Attacke leicht verletzt und musste sich anschließend in ärztliche Behandlung begeben.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

Wer Angaben zu diesem Fall machen kann, wird gebeten sich unter der Telefon-Nr. 0561/81616-0 bzw. der kostenfreien Service-Nr. der Bundespolizei 0800 6 888 000 oder über Internet www.bundespolizei.de zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0172/8101945
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel