Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Kassel

21.03.2014 – 14:04

Bundespolizeiinspektion Kassel

BPOL-KS: Bundespolizei ermittelt Tatverdächtige Vandalismus an der Bahnstrecke Kassel-Hofgeismar

Kassel/Landkreis Kassel (ots)

Ermittler der Bundespolizeiinspektion Kassel haben durch Zeugenhinweise mehrere Tatverdächtige im Zusammenhang mit Sachbeschädigungen an der Bahnstrecke zwischen Kassel und Hofgeismar ermittelt. Betroffen waren in den vergangenen Monaten u. a. die Bahnhaltepunkte Immenhausen, Vellmar-Osterberg (EKZ) und Grebenstein. Bei diesen Taten wurden zahlreiche Scheiben der Warteunterstände zertrümmert.

Allein im Bahnhof Immenhausen gingen acht Scheiben zu Bruch. Der hier angerichtete Schaden belief sich auf etwa 2000 Euro. Als Tatverdächtiger wurde ein 15-Jähriger aus Immenhausen ermittelt.

Im Zusammenhang mit den Sachbeschädigungen am Haltepunkt Vellmar/Osterberg (EKZ) kamen die Ermittler einem 16-Jährigen und einem 13-Jährigen aus dem Landkreis Kassel auf die Spur.

Zwei zertrümmerte Scheiben am Haltepunkt Grebenstein gehen nach derzeitigen Ermittlungen auf das Konto eines 18-Jährigen aus Oberweser und eines 16-Jährigen aus Grebenstein.

Der durch alle Taten angerichtete Gesamtschaden betrug rund 6.000 Euro.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat in allen Fällen ein Strafverfahren eingeleitet. Hinweise im Zusammenhang mit Vandalismus an Bahnanlagen sind unter der Tel. 0561/81616-0, der kostenfreien Service-Nr. der Bundespolizei 0800 6 888 000 oder unter www.bundespolizei.de erbeten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0172/8101945
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel