Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

BPOL-F: Unbekannte legten Holzpflöcke auf die Schienen

Offenbach am Main (ots) - Die Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main ermittelt gegen noch unbekannte Täter wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr, die am Dienstagabend, gegen 18 Uhr, vier etwa ein Meter lange Holzpflöcke im Bereich des Bahnhofes Offenbach-Ost auf die Schienen gelegt hatten.

Der Lokführer eines auf dem Gegengleis fahrenden Zuges hatte die Fahrthindernisse erkannt, was es ermöglichte ein in den Bereich einfahrenden ICE noch rechtzeitig zu stoppen. Erst nachdem die Hindernisse beseitigt waren, konnte der ICE seine Fahrt mit wenigen Minuten Verspätung fortsetzen.

Bei der Absuche des Nahbereiches durch Einsatzkräfte der Bundespolizei, konnten keine tatverdächtigen Personen mehr festgestellt werden.

Zu den laufenden Ermittlungen sucht die Bundespolizei nach Zeugen. Unter der Telefonnummer 069/130145 1103 können sachdienliche Hinweise der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main gemeldet werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main
Pressesprecher
Ralf Stroeher
Telefon: 069/130145 1010; Mobil: 0172/8118752
E-Mail: Ralf.Stroeher@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

Das könnte Sie auch interessieren: