Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

FW-BOT: Arbeitsreicher Samstagnachmittag für die Feuerwehr Bottrop

Bottrop (ots) - Um 16:38 Uhr wurde die Feuerwehr Bottrop zu einem Brand in Bottrop-Feldhausen gerufen. Hier war ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

10.11.2015 – 15:05

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

BPOL-F: Wildunfall beeinträchtigt Zugverkehr

Zeppelinheim/Walldorf (ots)

Als bei der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main am Montagabend, gegen 19.15 Uhr, die Meldung einging, dass auf der Bahnstrecke zwischen Walldorf und Zeppelinheim möglicherweise ein Zug eine Person erfasst haben könnte, wurden sofort die Gleise für den Zugverkehr gesperrt.

Der Lokführer eines ICE hatte bei seiner Fahrt in Richtung Frankfurt einen heftigen Schlag an der Lok verspürt und sofort eine Notbremsung eigeleitet.

Bei der Absuche des Streckenabschnittes, stellten die Beamten jedoch fest, dass kein Mensch sondern ein Wildschwein überfahren wurde. Nach einer Stunde konnten die Gleissperrungen wieder aufgehoben werden.

Durch den Vorfall kam es bei insgesamt 21 Zügen zu Verspätungen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main
Pressesprecher
Ralf Stroeher
Telefon: 069/130145 1010; Mobil: 0172/8118752
E-Mail: Ralf.Stroeher@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung