Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

BPOL-F: Schwerer Unfall bei Arbeiten an der Oberleitung - Bahnmitarbeiter mit schweren Verbrennungen in Klinik geflogen

Ostrich-Winkel/Geisenheim (ots) - Bei Arbeiten an der Oberleitung kam es heute Morgen, gegen 4 Uhr, an der Bahnstrecke zwischen Oestrich-Winkel und Geisenheim zu einem schweren Unfall. Ein 54-jähriger Bahnarbeiter hatte bei Arbeiten an der Oberleitung durch einen Stromschlag schwerste Verbrennungen erlitten und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Ludwigshafen geflogen werden.

Nach bisherigen Ermittlungen der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main war der Mann auf einen Strommast geklettert, um dort Reparaturarbeiten an der Oberleitung durchzuführen. Hierbei kam es zum Stromschlag, durch den er mit schweren Verbrennungen bewusstlos in das Sicherungsseil fiel.

Einsatzkräfte der Feuerwehr Geisenheim konnten den Verletzten bergen.

Die Ermittlungen zu den genauen Umständen werden durch die Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main geführt und dauern noch an.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main
Pressesprecher
Ralf Stroeher
Telefon: 069/130145 1010; Mobil: 0172/8118752
E-Mail: Ralf.Stroeher@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

Das könnte Sie auch interessieren: