Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

14.06.2015 – 07:09

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

BPOL-F: Personenunfall im Hauptbahnhof Frankfurt

Frankfurt (ots)

Nach jetzigem Sachstand der Bundespolizei stürzte eine 34 jährige männliche Person am gestrigen Samstag gegen 11:00 Uhr im Hauptbahnhof Frankfurt/Main vom Bahnsteig auf die Gleisanlagen und wurde von der einfahrenden S-Bahn erfasst. Der Triebfahrzeugführer leitete umgehend eine Notbremsung ein, konnte aber ein Überfahren des Verunfallten nicht mehr verhindern. Der jung Mann verlor hierbei beide Füße uns schwebt aufgrund der schweren Verletzungen in Lebensgefahr. Durch Kräfte des Rettungsdienstes wurde der Verletzte aus dem Gleisbereich geborgen und anschließend in ein nahgelegenes Krankenhaus verbracht. Der Triebfahrzeugführer stand unter Schock und musste vor Ort abgelöst werden. Die S-Bahn wurde evakuiert.

Nach jetzigem Ermittlungsstand der Bundespolizeiinspektion Frankfurt stürzte der Mann ohne Fremdeinwirkung auf die S-Bahngleise und versuchte durch seitliches Abrollen dem Unfallgeschehen zu entgehen. Nach ersten Zeugenaussagen gehen die Ermittler der Bundespolizei von einem Unfall aus. Beteiligte Einsatzkräfte: Bundespolizei, Feuerwehr, Notarzt, zwei Rettungswagen Notfallmanager. Für die Einsatzmaßnahmen mussten das S- Bahngleis 103 im Hauptbahnhof gesperrt werden. Über Betriebsstörungen im Bahnverkehr können von der Bundespolizei derzeit keine Angaben gemacht werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0261/399-0
E-Mail: bpold.koblenz@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main, übermittelt durch news aktuell