Das könnte Sie auch interessieren:

FW-NE: Einsturzgefährdetes Haus

Kaarst (ots) - Gegen 22:15 Uhr bemerkten Bewohner eines Mehrfamilienhauses auf der Neusser Strasse ...

POL-BI: Diensthund "Willem" stellt Fahrer nach Verfolgungsfahrt

Bielefeld (ots) - HC/ Bielefeld -Innenstadt/ Schildesche- Ein GTI-Fahrer flüchtete am Mittwoch, den ...

POL-CE: Celle - Dachstuhlbrand

Celle (ots) - Am Montagnachmittag rückten Polizei und Feuerwehr zu einem Dachstuhlbrand eines ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

05.01.2015 – 12:27

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

BPOL-F: Spektakuläre Festnahme eines Taschendiebs - Weihnachtsgeschenke sichergestellt

Frankfurt am Main (ots)

Einen dreisten Taschendieb nahmen zivile Beamte der Bundespolizei am Samstagabend, den 3. Januar, gegen 20.15 Uhr, auf frischer Tat im Frankfurter Hauptbahnhof fest.

Bereits am Freitagabend beobachteten die Beamten einen 33-jährigen Marokkaner, der erfolglos auf der Suche nach Diebesgut war. Als die Bundespolizisten den Mann dann am Samstag erneut am Hauptbahnhof antrafen, waren die Beamten sofort alarmiert. Nach nur kurzer Zeit entwendete der Marokkaner in einem abfahrbereiten ICE einer älteren Dame einen Rucksack.

Mit dem Rucksack in seinem Besitz erfolgte die Festnahme durch die Bundespolizisten. Beim Verbringen zu der Wache der Bundespolizei riss sich der Taschendieb trotz angelegter Handfesseln los und flüchtete. Die notwendigen Fahndungsmaßnahmen nach dem 33-Jährigen wurden umgehend eingeleitet. Durch die Spuren im Schnee entdeckten ihn die Beamten in der Erlestraße versteckt in einer Mülltonne. Bei der Flucht verletzte sich ein Beamter am Knie und musste seinen Dienst abbrechen.

Durch die weiteren Ermittlungen und einer Nachschau in seiner Wohnung fanden die Beamten weiteres Diebesgut, unter anderem diverse Schmuckteile, mehrere Mobiltelefone und Elektrogeräte, sowie einen Koffer mit eingepackten Weihnachtsgeschenken.

Die Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main sucht nun nach den Eigentümern des sichergestellten Diebesgutes und hofft, dass sie die Besitzer noch mit einer verspäteten Bescherung überraschen können.

Der 33-jährige Mann wurde am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt und sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und des unerlaubten Aufenthalts eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main
Öffentlichkeitsarbeit
Simone Ries
Telefon: 069/130145-1030
E-Mail: simone.ries@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung