Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

BPOL-F: 29 Flüchtlinge aus 12 Ländern in 4 Tagen

Frankfurt am Main (ots) - In den letzten vier Tagen fanden insgesamt 29 Flüchtlinge den Weg zur Bundespolizeiinspektion im Frankfurter Hauptbahnhof, um dort Hilfe zu suchen.

Auf dem Landweg waren sie vor Wochen vom Afrikanischen Kontinent, aus dem Arabischen Raum sowie vom Hindukusch gestartet. Von noch unbekannten Schleuserorganisationen wurden sie auf dem Landweg über die verschiedenen Ländergrenzen bis nach Deutschland gebracht, wo sie letztlich im Hauptbahnhof Frankfurt am Main strandeten.

Für die aus insgesamt 12 Ländern stammenden Flüchtlinge ging es nach einem kurzen Aufenthalt bei der Bundespolizei zur Erstaufnahmeeinrichtung nach Gießen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main
Pressesprecher
Ralf Stroeher
Telefon: 069/130145 1010; Mobil: 0172/8118752
E-Mail: Ralf.Stroeher@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

Das könnte Sie auch interessieren: