Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

BPOL-F: Hubschrauber der Bundespolizei verlegt nach Aschaffenburg
Großostheim - Frankfurter Berg wird entlastet

Frankfurt/Main-Aschaffenburg (ots) - Ab dem 01.Dezember wird vom Flugplatz Aschaffenburg ein Hubschrauber der Bundespolizei für Einsätze u.a. zur Verhinderung von Straftaten (z. B. Fahrkartenautomatenaufbrüche, Gewalttaten im Zusammenhang mit reisenden Fußballfans etc.) zum Nachteil der Deutschen Bahn AG und ihrer Reisenden starten. Die notwendigen Einsätze des Polizeihubschraubers von der Liegenschaft der Bundespolizei in der Homburger Landstraße am Frankfurter Berg werden dadurch auf ein Minimum reduziert. Dies führt auch zu einer erheblich geringeren Lärmbelastung für die umliegenden Anwohner.

Notwendig wurde eine dortige Bereitstellung, um die Reaktionszeiten und die Anflugzeiten für den stetig steigenden Bedarf der Hubschrauber für die öffentliche Sicherheit in den Schwerpunktbereichen im Rhein-Main, Rhein-Neckar und Unterfranken zu minimieren.

Eine Einsatzbereitschaft des Polizeihubschraubers ist von 08 - 20 Uhr und an den Wochenenden von 10 Uhr bis 22 Uhr geplant. Flugeinsätze während der Nachtzeit (22- 6 Uhr) sind derzeit nicht geplant.

Weitere Informationen zum Aufgabenbereich des Bundespolizei-Flugdienstes erhalten sie unter nachfolgendem link: www.bundespolizei.de

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0261/399-1011 - EPHK Reza Ahmari
0173 5763292
E-Mail: bpold.koblenz@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

Das könnte Sie auch interessieren: